15 October 2010

DE - Medientage: Zehn Schritte zur Altersklassifizierung

(Heise)
Zehn Schritte umfasst das von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia (FSM) entwickelte System zur Klassifizierung von Inhalten im Internet, mit denen Anbieter künftig ihre Inhalte einstufen sollen. Wer den Fragenkatalog beantwortet und unter anderem Angaben zu Format, Kontext und Chatfunktionen gemacht hat, erhält am Ende eine Alterseinstufung (ab 6, 12, 16 oder 18 Jahren) für sein Angebot. In dem FSM-System werden Anbieter von Webseiten, mobilen Inhalten und "anderen Telemedien" durch einen Fragenkatalog geführt, bei dem sie unter anderem angeben, ob sexuelle Handlungen oder Gewalt im Angebot zu finden ist. Fragen zum jeweiligen Kontext sollen helfen, zwischen einer Biologie-Seite und einer Erotik-Vorschaltseite zu unterschieden. Auch für spezielle Themenbereiche, wie etwa Seiten zur Verherrlichung der Magersucht, gibt es eine eigene Kategorie. Darüber hinaus erfasst das System, in welcher Form Nutzerinhalte einer Moderation oder gar Kontrolle unterliegen. Die Klassifizierung sei Voraussetzung dafür, dass Eltern später über Filtereinstellungen entscheiden können, was ihre Kinder im Netz sehen dürfen.