18 January 2009

DE - Familienministerin: Provider machen mit beim Sperren von Kinderporno

(Heise)
Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen ist nach einem Gespräch mit Internetprovidern zuversichtlich, dass in sechs bis acht Wochen eine mehr oder weniger freiwillige Vereinbarung mit einem Großteil der deutschen Zugangsanbieter zur Blockade kinderpornographischer Webseiten steht. Sämtliche Beteiligten an der internen Runde seien einer Arbeitsgruppe beigetreten, in der bis Ende Februar unter Federführung des Familienministeriums die nötigen Umsetzungsschritte vorgenommen werden sollten. Siehe auch Neue Bedenken gegen Web-Sperren im Kampf gegen Kinderpornographie