25 November 2006

IGF - Eine Erfindung für die Globalpolitik

(Teepolis)
von Wolfgang Kleinwächter. Das erste Internet Governance Forum (IGF) war ein Experiment, eine Innovation, von der niemand wusste, ob sie funktioniert. Das IGF betrete "unbekanntes Territorium" ("unchartered water") hatte UN-Generalsekretär Kofi Annan zu Beginn des IGF gesagt. Nach vier Tagen Diskussion in sechs Plenarsitzungen, knapp 40 Workshops mit mehr als 200 Vorträgen und nicht mehr überschaubaren bi- und multilateralen Gesprächen am Rande der Tagung über nahezu alle Aspekte der zukünftigen Internetentwicklung hat die Mehrheit der 1.500 Teilnehmer, die von Regierungen, der Privatwirtschaft, der Zivilgesellschaft sowie der technischen akademischen Community kamen, einen positive Bilanz gezogen. Das IGF funktioniert, es war ein Erfolg, es war sogar ein "außerordentlicher Erfolg" ("outstanding success") wie der sonst eher nüchtern urteilende Vorsitzende der IGF-Advisory Group, Kofi Annans Internet Berater Nitin Desai, am Ende sagte.